21. JANUAR 2019

Menu

Debuggen unter GDB - Variablen anzeigen/verarbeiten

Wird ein Breakpoint gesetzt so erhält dieser eine Nummer/ID. Diese Nummer wird bei Befehlen wie cond oder commands verwendet.

Folgender Breakpoint mit der Nummer 2 wird nur aufgerufen wenn i > 0 ist.

cond 2 i > 0

Um spezielle Anweisungen auszuführen wird commands verwendet:

commands 2
printf "DEBUG: %d %d %d", i, i2, i3
cont
end

Der String DEBUG ist hilfreich wenn mittels set logging on der Output in ein File umgelenkt wird. Dieses File kann geparsed werden um unnötige GDB-Outputs wegfiltern zu können.

Das Skript parse_gdb.sh liest die Datei /tmp/gdb ein und gibt nur die Inhalte aus. Damit dieses funktioniert ist folgende Sequenz in gdb erforderlich:

set logging file /tmp/gdb
set logging on

Achtung: /tmp/gdb darf nicht gelöscht werden, nur mittels > leeren da ansonsten das Logging stoppt und mittels set logging off und set logging on wieder reaktiviert werden müßte.



Keywords: linux, gdb
Dokumenten-ID: kb/b7503582-a9b9-4b13-8c91-436baaab135e



Startseite - Keywords - Sitemap - Impressum